Herzlichen Glückwunsch,

der erste Schritt zu schöner und glatter haarfreier Haut ist bereits getan!

IPL Behandlung an den Achseln

Um beste Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, folgende Hinweise während des IPL SHR-Behandlungszeitraums zu beachten:

  • Für die dauerhafte Haarentfernung werden in der Regel 6-10 Sitzungen benötigt. Aufgrund des individuellen Wachstumszyklus der Haare sind daher mehrere Behandlungen nötig. Innerhalb von 3 Wochen nach der IPL SHR-Anwendung fallen fast alle Haare aus, wachsen aber zu ca. 80% wieder nach, daher ist eine regelmäßige Terminwahrnehmung anzustreben.
  • Während der kompletten Behandlungsdauer dürfen die betreffenden Stellen nur rasiert oder mit einer Enthaarungscreme entfernt werden. Zupfen, Wachsen sowie andere Haarentfernungsmöglichkeiten sind nicht zu empfehlen.
  • IPL SHR kann bei stark brauner Haut nicht angewendet werden. Zudem sollte die letzte intensive Sonnenbestrahlung ca. einen Monat zurückliegen. Nach der Behandlung muss die betroffene Hautpartie eine Woche vor intensiver Sonnenbestrahlung mit mind. LSF 30 geschützt werden. Durch die stark gebräunte Haut (z.B. Sonnenbank) können durchaus Verbrennungen 1. Grades entstehen, für die ich keinerlei Haftung übernehmen kann.
    Für stark gebräunte Haut (auch Bräunungscreme) sind zudem mindestens 3 Behandlungen mehr nötig.
  • Zum Behandlungstermin müssen die jeweiligen Körperpartien rasiert sein. Dies sollte im optimalen Fall zwischen 6–10 Stunden vor der Behandlung erfolgen.
    Ausnahme Rücken: falls nicht korrekt rasiert wurde, fällt eine zusätzliche Kostenpauschale in Höhe von 10,–€ an.
  • An den behandelten Stellen kann die Haut anschließend etwas empfindlich sein oder in seltenen Fällen leichte Rötungen aufweisen, welche nach spätestens 24 Stunden wieder abklingen.
  • Während der ersten 5 Behandlungen beträgt der Behandlungsabstand 4 Wochen, ab der 6ten Behandlung 5-6 Wochen.
    Sollten in Einzelfällen mehr als 10 Behandlungen notwendig sein, beträgt der Behandlungsabstand 6-8 Wochen.
  • Bei einer bestehenden Schwangerschaft kann ich leider keine Behandlung durchführen. Auch eine Behandlung bei Diabetikern im Endstadium ist nicht möglich.
  • Bei Einnahme von Johanniskraut u./o. Antibiotika sind die Medikamente eine Woche vor Behandlungsbeginn abzusetzen (weitere Medikamente siehe Fragebogen).
  • Behandlungstermine, die nicht eingehalten werden können, müssen 2 Tage vor Behandlungsbeginn abgesagt werden, ansonsten fällt leider hierfür eine Kostenpauschale in Höhe von 20,–€ an.
  • Bei Lichtkrankheiten muss vorher der behandelnde Arzt befragt werden. Bei Hautkrebs darf nicht behandelt werden
    (nur bei einer Nachweisbarkeit der vollständigen Genesung seit mind. 2 Jahren kann die Behandlung durchgeführt werden).
    Hautpartien mit Tätowierungen oder Permanent-MakeUp können nicht behandelt werden.
  • Sollten sich Veränderungen des Gesundheitszustandes während des Behandlungszeitraumes ergeben, ist es wichtig, mich zeitnah davon in Kenntnis zu setzen.

Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen und stehe bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.